Wappen  

 

Militärmuseum Brandenburg - Preussen

 

 

Inhaltsverzeichnis

 yatus24.de - Pagerank Anzeige ohne Toolbar
  

 

 

Erinnern durch Sammeln und Bewahren

Am 10. April 2013 gründete sich im Potsdam Museum ein neuer Arbeitskreis für Militärgeschichte!

Der Arbeitskreis für Militärgeschichte ist im Förderverein des Potsdam Museums verankert und geht aus dem in Liquidation befindlichen Förderverein Militärmuseum Brandenburg-Preußen e. V. hervor.
Treffpunkt, jeden ersten Montag im neuen Monat, um 16.00 Uhr im Restaurant Alter Stadtwächter, in Potsdam.
Ein Teil unserer alten Mitglieder, sowie Mitglieder des Fördervereins vom Potsdam Museum, bilden den Kern dieses neuen Arbeitskreises. Weitere Interessenten sind uns herzlich willkommen. Ansprechpartner und Verbindungsmann des Arbeitskreises zum Potsdam Museum ist Volker Schobeß, Mail: schobess.potsdam@t-online.de oder Tel.: 0331-960839

„Wir sammeln weiter!“

Jetzt freilich im Auftrag des Potsdam Museums und in einem neuen Arbeitskreis „Militärgeschichte“, in den bereits eine größere Anzahl unserer alten Mitglieder übergetreten ist. Das Potsdam Museum möchte, mit unserer Sammlung als Grundstock, eine eigene Militärabteilung im Museum gründen, das sollte Ansporn genug sein.

Militärhistorische Sammlung ans Potsdam Museum übergeben (Bilder und Zeitungsartikel unter Vereinsleben)

 

Der Förderverein "Militärmuseum Brandenburg-Preussen" e.V. existiert seit 1999 in Potsdam und befindet sich in Liquidation.
Wir haben unser Ziel, den Aufbau eines Museums, leider nicht realisieren können. Es fehlten finanzkräftige Spender. Da unsere Sammlung aber eine beträchtliche Größe erreicht hat, war es uns wichtig, die Sammlung in fachkundige Hände zu legen. Die Altersstruktur unseres Vereins lies keine großen Perspektiven mehr zu. Wir haben uns daher entschlossen, die Sammlung dem Potsdam-Museum zu übergeben. Die Sammlung und die Bibliothek werden im Potsdam Museum gesondert aufbewahrt und stehen uns weiterhin zur Verfügung. Die Mitglieder unseres Vereins haben die Möglichkeit, Mitglied im Förderverein des Potsdam-Museums zu werden und dort mitzuarbeiten.Die Zeitschrift, evtl. in anderer Form, wird weitergeführt. Ehemalige Vereinsmitglieder bilden im FV Potsdam Museum einen eigenen Arbeitskreis für "Militärgeschichte Brandenburg-Preußen". Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und Freunden des Vereins für die Unterstützung und Mitarbeit. Die Internetseite wird für alle Interessierten bis auf weiteres bestehen bleiben.

Dazu folgendes Interview mit dem Vereinschef Burkhard Franck

Kein Museum fürs Militär

 

Zum hören bitte anklicken

Militärmarsch von W. Harmens,niemand zuliebe niemand zuleide 1926
"Niemand zu zuliebe, niemand zu leide".
Komponist und Dirigent, Stabsmusikmeister Walter Harmens (Großvater des GeschFhr.).
Originalaufführung, Musikkorps der 3. Nachrichten-Abteilung Potsdam,
1926. 

< +++ +++ >
 


 

 


   

 
 

 

 

Besucherzähler